Komm, schöner Abend

Kammermusikalischer Abend im Rahmen des Zejler-Kocor-Jahres

Das kammermusikalische Schaffen von Korla Awgust Kocor steht im Mittelpunkt dieses Konzertes des Sorbischen National-Ensembles. Anlässlich seines 200. Geburtstages wird der wohl bekannteste sorbische Komponist in diesem Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen geehrt. Mitglieder des Orchesters bringen im ersten Teil des Kammermusikabends Kompositionen für Streichinstrumente und Klavier, wie beispielsweise das Trio für Violine, Violoncello und Klavier sowie die Sonatine Nr. 2 G-Dur für Violine und Klavier und auch ein Streichquartett zu Gehör. Eine “Hommage á Kocor“ für zwei Stimmen, Violine und Klavier von Liana Bertók leitet zu einem zweiten Teil des Konzerts über, in dem hauptsächlich aus dem reichen Liedschatz des Begründers der sorbischen Kunstmusik geschöpft wird. Die „Drei norwegischen Lieder“ aus dem späten Schaffen und vier Lieder der Anfangsjahre aus den „Sechs wendische Lieder“, die der junge Komponist seinem Lehrer Karl Eduard Hering gewidmet hatte, umreißen eindrücklich die Entwicklung Kocors in diesem Genre. Den Abschluss des spannenden Kammermusikkonzertes bilden zwei Kompositionen für Holzbläser-Ensemble: Eine Bearbeitung des Liedes „Pój, wječoro k nam rjany“ von Jan Cyž und die „Kocoriana-Suite“ für Bläserquintett (Bläserquintett Nr. 2) von Jan Paul Nagel.

Aufführungen

TelefonTickets und Infos:(03591) 358 111ticket©sne-gmbh.com
23. September 2022
19.30 Uhr
Bautzen, Haus der Sorben