Höhepunkte zu Ostern

Programme zu Ostern

Folklore und getanztes Märchen für Kinder

Besonders vielseitig gestaltet sich das Programm des Sorbischen National-Ensembles zu Ostern. Vom getanzten Märchen für Kinder bis zum beliebten Folkloreprogramm erstrecken sich die Höhepunkte für Jung und Alt im Saal des SNE. Darüber hinaus präsentiert das Ensemble am Ostersonntag zum ersten Mal eine Modenschau sorbischer Trachten auf dem Protschenberg.


„Moja reja! Tanz.Freude“ – beliebtes Folkloreprogramm 

„Und nie war ich so fröhlich“ heißt es gleich zu Beginn dieses eindrucksvollen Folkloreprogramms und es  ist genau das, was die Musiker, Tänzer und Sänger des SNE mit ihren leidenschaftlichen Darbietungen dem Publikum übermitteln. Neben mitreißenden Klängen von Chor und Orchester begeistern vor allem die schwungvollen Tänze, welche allesamt vom ehemaligen Chefchoreographen des SNE, Juraj Kubańka, stammen. Schon Bezeichnungen wie „Dwuskokowa“  (dt.: Zweisprungtanz) oder „Třepotata“ (dt.: Schüttelpolka) lassen die Intensität mit schnellen Schritten, kraftvollen Sprüngen und stilvollen Hebungen erahnen. Das gesamte Spektrum  sorbischen Brauchtums kombiniert mit professionellen Bühnendarbietungen macht dieses Programm einzigartig. 

 Termin: Karsamstag, den 20.04. um 16 Uhr im Saal des SNE

 

„beTRACHTung“

Moderierte Präsentation sorbischer Trachten aus der Ober- und Niederlausitz

Termin: Ostersonntag, den  21.04. um 12.30 & 13.45 Uhr auf dem Protschenberg in Bautzen


„Hochzeitstraum im Märchenwald“ – getanztes Märchen für Kinder

Eigentlich wollte der Braška einen ruhigen Abend verbringen, als es plötzlich an seiner Haustür klopft und die Elster aufgeregt zur Tür hineinstürmt. Sie hatte dem Braška schon vor längerer Zeit die Aufgabe gegeben, einen geeigneten Bräutigam für sie zu finden. Angesichts der Tatsache, dass der Termin zur Vogelhochzeit schon längst steht und die Vorbereitungen zum großen Fest schon in vollem Gange sind ist die Elster mittlerweile etwas beunruhigt. Wer will schon alleine vor dem Altar stehen, so ganz ohne Bräutigam? Für den Braška jedoch ist das kein Grund zur Eile und so begibt er sich zurück auf seinen Schaukelstuhl und schläft wieder ein. 

Im Traum des Braška geht die Elster nun selbst auf die Suche nach einem Bräutigam. Was es dabei mit dem diebischen Bobak auf sich hat und welche Rolle die rote Kette im Traum und in der Wirklichkeit spielt, das erfahrt ihr im Vogelhochzeitsprogramm des Sorbischen National-Ensembles mit Gesang, Tanz und einer rasanten Geschichte die einige Überraschungen für sein junges Publikum bereit hält. 

Termin: Ostermontag, den  22.04. um 16 Uhr im Saal des SNE in Bautzen.

Keine weiteren Aufführungen in dieser Spielzeit.